·    
change to english

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der German Type Foundry

 

§1 Allgemeines

  1. Unser Angebot richtet sich nur an Unternehmer, dass heißt nur an Kunden, die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie uns die Verwendung der Ware im Rahmen Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit.
  2. German Type Foundry (im folgenden „GTF“ genannt) betreibt im Internet eine Vertriebsplattform für Schrift-Software („Fonts“) und andere Produkte im Auftrag. Insofern begreift sich GTF als Vermittlungspartner zwischen dem Endkunden und dem Hersteller von Fonts.
  3. Alle Rechte der hier zur Lizenzierung angebotene Fonts befinden sich im Besitz der jeweiligen Hersteller. An digitalisierten Schriften erwirbt der Kunde Nutzungsrechte nach den Lizenzbedingungen des jeweiligen Herstellers.
  4. Als Betreiber und Inhaber dieser Plattform ist GTF kein Vertragspartner von Personen, die Waren über diese Plattform beziehen.
  5. Der Kunde ist verpflichtet, die im Bestellformular geforderten Angaben (Name, Anschrift etc.) wahrheitsgemäß und vollständig zu machen. Aus der Unrichtigkeit der Angaben resultierende Schäden hat der Kunde zu ersetzen.

§2 Vertragsschluß

  1. Die von GTF im Internet oder in anderen Medien gezeigten Produkte stellen kein Verkaufsangebot dar, sondern lediglich eine Aufforderung an den Kunden, selbst einen Lizenzantrag abzugeben (invitatio ad offerendum). Lizenzanträge können mittels der durch GTF zur Verfügung gestellten Bestellformulare online abgegeben werden.
  2. Der Antrag des Kunden gilt durch unmittelbare Lieferung, d. h. die Übergabe der Ware an Spediteur/ Frachtführer/ Post, als angenommen.
  3. Lizenzanträge des Kunden werden nur zu den jeweils gültigen Preisen und Konditionen angenommen. Sämtliche mündlich oder schriftlich veröffentlichten Preise sind unverbindlich. Irrtümer bleiben vorbehalten.
  4. GTF übernimmt keine Gewähr dafür, dass alle angebotenen Produkte jederzeit lieferbar sind. Sollten ein oder mehrere Produkte nicht lieferbar sein, so wird GTF den Kunden hierüber schnellstmöglich informieren. Sollte der Kunde die Ware bereits bezahlt haben, so wird ihm der entsprechende Betrag zurückerstattet.

§3 Gewährleistung

  1. GTF übernimmt keine Gewähr für geringfügige Abweichungen der gelieferten Ware von der im Internet dargebotenen. Bei Standardsoftware besteht insbesondere kein Anspruch darauf, dass die Software auch für den vom Kunden beabsichtigten Einsatzzweck geeignet ist. Insbesondere gelten die Lizenzbedingungen des Schrift-Herstellers bindend.
  2. Fehllieferungen und offensichtliche Mängel sind durch den Kunden binnen zwei Wochen nach Anlieferung der Ware schriftlich zu rügen.
  3. Transportschäden sind unverzüglich dem Transportführer anzuzeigen, die Verpackung ist in diesem Fall bis auf weiteres zur Sicherung etwaiger Ansprüche vom Kunden aufzubewahren. German Type Foundry behält sich das Recht zur Nachbesserung, auch zum wiederholten Male, und zur Ersatzlieferung vor. Schlägt dieses fehl, kann der Kunde mindern oder wandeln.
  4. Von der Gewährleistung ausgenommen sind vom Kunden oder sonstigen Dritten durch unsachgemäße Behandlung der Ware verursachte Mängel. Dies gilt auch für Schäden durch nicht sachgemäße Verpackung von Rücksendungen.

§4 Urheberrecht

  1. Die von GTF vertriebenen Produkte sind weltweit urheberrechtlich geschützt. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Ware selbst oder durch Dritte herzustellen, zu vervielfältigen oder zu vertreiben. Genaues regeln die Lizenzbedingungen des jeweiligen Designers.

§5 Eigentumsvorbehalt

  1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des lizenzgebenden Herstellers. Eine Lizenz gilt erst dann als gewährt, wenn der vereinbahrte Preis vollständig beglichen wurde.
  2. Eine Übertragung von Lizenzen ist nur mit schriftlicher Zustimmung des jeweiligen Lizenzgebers möglich.
  3. Leistet der Kunde bei vertragswidrigem Verhalten, insbesondere Zahlungsverzug, nach Mahnung nicht sofort Zahlung, so hat er die Eigentumsvorbehaltsware herauszugeben. Die Rücknahmekosten trägt der Kunde.

§6 Zahlung

  1. Die Bezahlung kann, abhängig vom Land in das geliefert wird, per Lastschrift, Kreditkarte, Vorauskasse, Paypal oder Nachnahme erfolgen. Details sind den Liefer- und Zahlungsbedingungen zu entnehmen.
  2. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ist GTF berechtigt, Vorauskasse zu verlangen.

§7 Datenschutz

  1. Der Kunde ist über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen erforderlichen personenbezogenen Daten durch GTF ausführlich unterrichtet worden (siehe Datenschutz-Information). Der Kunde stimmt dieser Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ausdrücklich zu.

§8. Sonstiges

  1. Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
  2. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Heidelberg.
  3. Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

Ladenburg, im November 2006